Welcher Zyklus ist normal?

Aktualisiert: 25. Aug.

Zykluslänge, Qualität und Zusammenhang mit deiner Verdauung aus Sicht des Ayurveda

Was heißt normal und nicht normal?


Im Ayurveda werden Zyklus, die Länge und Qualität genauso individuell gesehen wie die Verdauung.


Je nachdem, welcher Konstitutionstyp du bist und ob du in deinem Gleichgewicht bist, wird sich dein Zyklus in unterschiedlicher Qualität ausdrücken. Das kann sich im Leben verändern. Veränderte Lebens-/Essgewohnheiten, Stress, Bewegung, etc. haben Einfluss auf die Balance unserer Energien und damit auch auf den Zyklus.


Ein gesunder Zyklus ist regelmäßig mit einer Dauer von 28- 31 Tagen, das können mitunter auch 25-35 Tage sein.

Die Zyklusdauer wird häufig mit einer Mondphase verglichen, die etwa 29,5 Tage beträgt. Genauso wie der Mond mit den Gezeiten die Weltmeere bewegt, so hat er auch Einfluss auf unseren Körper, der aus mehr als 70% Wasser besteht.


Wie zeigt sich, ob dein Zyklus im Ungleichgewicht ist?


Eine Balance genau wie eine Dysbalance steht im Ayurveda immer im Zusammenhang mit den 3 Vitalenergien Vata, Pitta und Kapha.


Im Ayurveda wird der Mensch immer in seiner Ganzheit betrachtet. Daher macht es beim Zyklus genauso Sinn, das ganzheitliche Bild zu betrachten und sich nicht auf die direkt mit der Menstruation verbundenen Merkmale zu beschränken.


Insbesondere steht die Verdauung im Zentrum der Anamnese im Ayurveda. Deren Qualität kann sich in den einzelnen Zyklusphasen verändern. Die Verdauung steht immer in Zusammenhang mit der Qualität der Blutung. Im Ayurveda gehen wir davon aus, dass der Ursprung der meisten Erkrankungen im Darm liegt. Hier besteht ein direkter Zusammenhang mit Zyklusproblemen.


Darüber zeigen sich die Emotionen intensiver während der Zeit der Menstruation und unterstützen die Deutung eines Ungleichgewichts auf Vata, Pitta oder Kapha Ebene.



Hier kannst du prüfen, ob bei dir ein Ungleichgewicht in Verdauung und Menstruation / Zyklus vorliegt


Ist eine oder mehrere der drei Energien erhöht, so spricht man von einem Ungleichgewicht. Dies zeigt sich meist auf mehreren Ebenen. Dies findest du hier aufgeschlüsselt:


Ein erhöhtes Vata kann sich ausdrücken durch...


Vata Verdauung:

Blähungen, Blähbauch, Bauchschmerzen

Verstopfung, Verstopfung und Durchfall im Wechsel, Unregelmäßigkeit

Kälte im Bauch oder auch ein kalter äußerer Bauch


Vata Menstruation:

Unregelmäßiger Zyklus

eher geringere Blutmenge und kurze Blutungsdauer

stagnierender Blutfluss, dunkelgefärbtes Blut

Schmerzen vorm Beginn der Menstruation, Schmerzen im unteren Rücken und Unterleib

Verspannungen, Spannungskopfschmerz

unruhiger Schlaf und nächtliches Aufwachen


Vata Emotionen:

Ängste, Sorgen, Unruhe, innere Leere, du fühlst dich durch den Wind.

Diese Emotionen verstärken sich insbesondere einige Tage vor und während der Menstruation


Ein erhöhtes Pitta zeigt sich durch ...


Pitta Verdauung:

Ein aktiver Stoffwechsel, häufiger Stuhlgang mit Neigung zu Durchfall, insbesondere bei Stress

Viel Hunger und Durst, Hitze, Entzündungsprozesse, Sodbrennen


Pitta Menstruation:

Eine starke Blutung, auch Zwischenblutungen möglich

Gefühlte Hitze im Unterleib und Hitzewallungen

Reizungen und Empfindlichkeit von Brüsten und Blase

Hautprobleme, insbesondere entzündliche Stellen und Mitesser


Pitta Emotionen:

Gereiztheit, emotionale Überlastung, Wut, Ungeduld, Eifersucht


Ein erhöhtes Kapha kann sich ausdrücken durch ...


Kapha Verdauung:

Ein langsamer Stoffwechsel, die Verdauung ist träge, Neigung zur Verstopfung

Wenig Hunger und Appetit, dennoch leicht Gewichtszunahme

Schwere und Müdigkeit nach dem Essen, Bedarf nach Tagesschlaf


Kapha Menstruation:

Eine geringe Blutmenge über längeren Zeitraum

Klumpiges, schaumiges Blut

Wassereinlagerung und Gewichtszunahme

Kälte in Beinen, Bauch und Unterleib

Allgemeines Schweregefühl, Schmerzen

Müdigkeit, Bedürfnis nach Tagesschlaf

Hautprobleme, insbesondere unterirdische Pickel


Kapha Emotionen:

Ruhe, Isolation, Rückzug, Stagnation, Lethargie



Zurück ins Gleichgewicht finden


Ein Ungleichgewicht kann sich auf Vata, Pitta oder Kapha Ebene manifestieren, es könenn allerdings auch mehr als nur eine der drei Energien beteiligt sein. Darüberhinaus wird geprüft, ob Ama "Schlacken" - im Ayurveda wörtlich gesehen als Unverkochtes oder Unverdautes vorliegt. Das kann auf körperlicher wie mentaler Ebene der Fall sein.

Zeigt sich ein Ungleichgewicht, so kannst du es wahrscheinlich auf allen 3 Ebenen - Verdauung, Menstruation und Emotionen - wahrnehmen.


Im Ayurveda stehen insbesondere Ernährung und Lebensstil im Zentrum der Wiedererlangung deines Gleichgewichts. Daneben werden ergänzend Kräuter zum Beispiel in Tees eingesetzt.


Eine sanfte Reinigung und Entlastung der Verdauung können unterstützen, die Kräfte wieder in ihre Balance zurückzuführen. Insbesondere Frühling und Herbst eignen sich für Reinigungskuren, wenn das Wetter weder zu kalt noch zu heiß ist und der Körper genug Kraft hat. Im Ayurveda wird eine jährliche Reinigungskur empfohlen, um die Gesundheit zu erhalten oder bei Ungleichgewicht ins Gleichgewicht zurückzufinden.


Ayurveda Detox Retreat

Ayurveda empfiehlt 2x im Jahr eine sanfte Reinigungs oder Entlastungsauszeit, um wieder in die eigene Balance zu finden. Ich biete das Retreat in der Gruppe oder individuell zu einem von dir gewünschten Zeitpunkt an. Begleitet wirst du mit einfachen Anleitungen, leckeren ayurvedischen entlastenden Rezepten, Meditation, Yoga und kraftvollen Ritualen. So kannst du deinen Körper unterstützen, zurück ins Gleichgewicht zu finden und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Was es besonders macht: Alle Empfehlungen basieren auf einer individiuellen 1:1 Analyse deiner Stoffwechselqualität und auf Wunsch des Zyklus.


Schau auf meiner Seite nach aktuellen Terminen oder vereinbare deinen individuellen Termin




Hol dir jetzt mein kostenloses eBook:


Vitamine für den Geist, den Körper und die Seele


Deine Vitaminportion, die ...


  • deinem Geist Fokus und Klarheit schenkt

  • deine Weiblichkeit nährt und stärkt

  • deinen Körper verwöhnt

  • deine Seele strahlen lässt

Hier geht`s lang >>




Hat dir der Artikel gefallen? Du darst ihn gerne teilen!


♥♥♥


Ich freue mich von Dir zu hören! Deine Tina

Du findest mich auf Facebook und Instagram tina_wagner_holyhealth